VulvaKarzinom-SHG e.V. Homepage - Selbsthilfetag in Esens 30.Okt.2010
  • Informationsbroschüre VulvaKarzinom

    Informationsbroschüre VulvakarzinomTitelseite Informationsbroschüre
  • Selbsthilfetag in Esens 30.Okt.2010

    Am 30.Oktober 2010 fand im AOK Gesundheitshaus der "Selbsthilfeinformationstag" in Esens/Friesland statt.






    Eine gelungene Veranstaltung für alle Beteiligten - die Vernetzung der Selbsthilfegruppen in der Region funktioniert hervorragend, nicht zuletzt durch die Hilfe der Selbsthilfekontaktstelle (SEKO) Wilhelmshaven/Wittmund - Johann Biller und Anke Wellnitz.




    Die Offizielle Eröffnung mit Grußworten und Hilfsangeboten von Jürgen Thiedemann, Regionaldirektor der AOK und Hausherr in Esens



    Jürgen Buß, Samtgemeindebürgermeister Esens



    Johann Biller, Verwaltungsdirektor i.R. und Geschäftsführer des Vereins „Gesundheit & Selbsthilfe“, Trägerverein der Selbsthilfekontaktstelle Wittmund und



    Anke Wellnitz, Koordinatorin der Veranstaltung



    machten alle die Wichtigkeit der Arbeit der Selbsthilfegruppen für die Versorgung und Betreuung erkrankter Menschen deutlich. Herr Biller betohnte mit Recht, dass das Engagement der Menschen, die sich in Selbsthilfegruppen ehrenamtlich einsetzen dennoch mit Kosten verbunden sei und man das nicht vergessen dürfe. Er hat damit sicher allen Vertretern der Selbsthilfegruppen aus dem Herzen gesprochen.
    Die anschließende offizielle Führung durch die Stände der Selbsthilfegruppen ergab die Gelegenheit zu pers. Einzelgesprächen mit den Veranstaltungsteilnehmern in freundlciher, aufgeschlossener Atmosphäre.

    Wir freuen uns, dass wir an diesem Selbsthilfetag teilnehmen konnten, um über unsere Erkrankung zu informieren - es gab viele Gespräche mit Menschen, die sich "Miteinander - Füreinander" einsetzen um ANDEREN zu helfen.











    Gerade für Menschen mit seltenen Erkrankungen, ist es wichtig, Informationen in die Öffentlichkeit zu bringen - dabei half uns auch Frau Lechner vom Paritätischen Friesland, mit einer Pressemitteilung. Wir konnten uns vor Ort persönlich bei Ihr für die gute Zusammenarbeit bedanken.




    Es ist schön, wenn sich Gruppen mit unterschiedlichsten Erkrankungen gegenseitig bei der Arbeit mit Fachinformationen unterstützen, hier Herr Wagner von der "Schlafapnoe-Selbsthilfe" beim Daten- und Erfahrungsaustausch.




    Drei Vorträge, über den Tag verteilt, brachten den Teilnehmern zu unterschiedlichen Themen Einblicke und Erkenntnisse, die hilfreich sein könnten:

    Ayurveda- eine alternative Heilmethode als Ergänzung zur Schulmedizin?
    Referent: Dr. Ulrich Messner

    Schlafapnoe, die unbekannte Krankheit.
    Referent: Reinhard Wagner, Selbsthilfegruppe

    Ganzheitliche Schmerztherapie.
    Referent: Dr. Schulze

    Ganz besonders haben wir uns über den Besuch von zwei Gründungsmitgliedern der VulvaKarzinom-SHG e.V. gefreut - auch weite Anfahrtswege sind kein Grund, sich nicht bei Veranstaltungen zu besuchen. Schön, dass Ihr dabei gewesen seid - Eugen und Konny.



    Die Verabschiedungsworte von Herrn Biller ließen diesen Tag bei einem gemütlichen beisammensein mit Kaffee, Tee und Kuchen ausklingen. Spezieller Dank, für die gute Versorgung, gilt dem Team der Cafeteria!



    Pressebericht in der "Ostfriesenzeitung" bitte das Bild anklicken:




    Info über Esens



    Bildrechte:

    © 2010 VulvaKarzinom-SHG e.V.
    Veranstaltungsplakat mit freundlicher Genehmigung von Anke Wellnitz/Seko Wilhelmshaven



    © 2010 VulvaKarzinom-SHG e.V.
    erstellt:08.09.2009
    aktualisiert: 02.11.2010
Server powered by domainFACTORY
Besucher seit Mai 2010 Counter

Diese Webseite wird klimaneutral gehostet. Klimaneutrales Webhosting bei domainFACTORY