VulvaKarzinom-SHG e.V. Homepage - 2011
  • 2011

    Veröffentlicht: 07.08.2011 01:12     Seitenaufrufe: 3996 
    Vorschau


    In Deutschland wurde 1970 der Grundstein für die Erforschung von Papillomviren und die durch sie hervorgerufenen Erkrankungen maßgeblich vom Virologen Harald zur Hausen gelegt. Durch seine rund 30 jährige, aktive Forschung konnte der Zusammenhang zwischen der Infektion mit diesen DNA Viren und der Entstehung von z.B. Gebärmutterhalskrebs hergestellt werden und er erhielt 2008 den Nobelpreis für Medizin.


    Seit 2007 stehen vorbeugende Impfstoffe gegen einige dieser Virustypen zur Verfügung. HPV Infektionen gehören zu den häufigsten sexuell übertragbaren Erkrankungen. Dennoch sind Informationen darüber in großen Teilen der Öffentlichkeit und der Bevölkerung leider sehr lückenhaft bis unbekannt.
    ...
    Veröffentlicht: 01.09.2011 22:10     Seitenaufrufe: 4182 
    Vorschau



    Veranstaltung für Patientinnen und Interessierte


    Datum: 25.10.2011
    Uhrzeit 17.30-20:30 Uhr
    Ort: Seminarraum in der Psychoonkologie W26
    Kostenfreie Teilnahme
    Catering: Fingerfood



    Am 25. Oktober 2011 wurde Interessierten und Betroffenen die Möglichkeit geboten am Informationsabend des Gynäkologischen Krebszentrums am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) teilzunehmen.

    ...
    Veröffentlicht: 15.05.2011 21:18
    Vorschau

    (Bild zum Vergrößern anklicken)


    Um einen hohen Standard der operativen Gynäkologie in Ausbildung und
    ...
    Veröffentlicht: 12.03.2011 23:56  Seitenaufrufe: 1719 
    Vorschau

    (Bild zum Vergrößern anklicken)

    Die 4.Offene Krebskonferenz (OKK)
    findet alle 2 Jahre, im Wechsel zum Deutschen Krebskongress statt. In diesem
    Jahr am 15. Oktober von 9:00 - 17:00 Uhr. Es wurden rund 2.000 Besucher auf der Patientenveranstaltung erwartet, die sich mit vielen Experten vor Ort über ein breites Spektrum von Krebserkrankungen austauschen und sich über den aktuellen Stand, künftige Optionen, neue Wege bei der Krebsprävention, -Früherkennung und –Diagnostik, sowie der Therapie und Nachsorge informieren konnten.
    ...
    Veröffentlicht: 15.05.2011 11:56     Seitenaufrufe: 5117 


    Die Arbeitsgemeinschaft für Zervixpathologie und Kolposkopie (AG-CPC) besteht schon recht lange innerhalb der Gynäkologie und Geburtshilfe in Deutschland. Sie ist eine Institution von Ärzten verschiedener Fachdisziplinen aus Praxis, Klinik, Labor und Universität. Ziele der AG-CPC sind z.B. die Optimierung der Krebsfrüherkennung sowie der medizinischen Versorgung von Frauen mit Vor- und Frühstadien eines Genitalkarzinoms in Deutschland, ausgerichtet an leitlinienorientierter und qualitätsgesicherter Medizin.
    ...
    Veröffentlicht: 17.07.2011 22:51     Seitenaufrufe: 2364 
    Vorschau


    Vor 25 Jahren wurde
    der Krebsinformationsdienst (KID) im Deutschen Krebsforschungszentrum ins Leben gerufen. Damals war es für Krebspatienten ausgesprochen schwer, Informationen oder einen kompetenten Ansprechpartner für ihre Erkrankung oder ihre speziellen Probleme zu finden.
    ...
     Seitenaufrufe: 4112 
    Vorschau





    Am 26. Juni 2011 wurde Interessierten und Betroffenen die Möglichkeit geboten am 3. Kölner Patienteninformationstag teilzunehmen.

    Die Diagnose Krebs ist für die meisten Menschen ein erschreckendes Thema – Betroffene machen eine schwere Zeit durch, bis sie sich wieder fangen können. Oft sind Informationen und Austausch über die Erkrankung geeignete Hilfen für Patienten und Angehörige. Nur wie funktioniert das bei seltenen Erkrankungen?

    ...

    Seite 1 von 3 1 2 3
Server powered by domainFACTORY
Besucher seit Mai 2010 Counter

Diese Webseite wird klimaneutral gehostet. Klimaneutrales Webhosting bei domainFACTORY