VulvaKarzinom-SHG e.V. Homepage - Vulvakarzinom - Ein Leben mit Tabus?
  • Vulvakarzinom - Ein Leben mit Tabus?



    Diagnose Vulvakarzinom - Ein Leben mit Tabus?
    Erfahrungen aus unserer Vereinsarbeit als Selbsthilfegruppe




    Das Vulvakarzinom und seine Vorstufen (VIN = Vulväre intraepitheliale Neoplasie, CIS = Carcinoma in situ) zwingen - da der Genitalbereich betroffen ist - zur Auseinandersetzung mit mehreren Tabus:

    · Das Tabu, im Genitalbereich erkrankt zu sein.
    · Das Tabu, bei OP-bedingten Veränderungen nicht mehr herkömmlichen „Schönheitsvorstellungen“ zu entsprechen und ggf. funktionelle Beeinträchtigungen zu haben.

    · Das zusätzliche Tabu für ältere Frauen, Sexualität (noch) erleben zu wollen.
    · Das Tabu in vielen Partnerschaften, offen über Sexualität zu reden.
    · Das Tabu, im Gespräch mit dem Arzt die eigene Sexualität zu thematisieren.

    Bei unserer Arbeit mit betroffenen Frauen und deren Angehörigen ist, besonders beim Thema Sexualität, sehr viel Fingerspitzengefühl gefordert, denn kaum eine Erkrankung betrifft die Sexualität in einem solchen Maß wie eine Krebserkrankung im Genitalbereich. Trotzdem wird dieses Thema selten von Frauen und/oder Ärzten angesprochen.














    Bitte Bilder zum Vergrößern anklicken,
    um den kompletten Artikel lesen zu können.



    Mit freundlicher Genehmigung vom

    ©2014 gfmk Verlag Heft Leben? Leben! 4/2014
    Gesundheitsportal Curado


    Autor: Enzia Selka

    erstellt: 13.12.2014

    © 2014 VulvaKarzinom-SHG e.V.
Server powered by domainFACTORY
Besucher seit Mai 2010 Counter

Diese Webseite wird klimaneutral gehostet. Klimaneutrales Webhosting bei domainFACTORY